Saturday, 26 March 2011

Rugby und anderer Zeitvertreib

Gerade zieht Jamie sein Trikot an fuer sein Spiel heute.Gestern war er mit der Schule beim Rugby-Festival.Zwei Klassen in der Schule hatten 2 Monate lang Rugby,ein Versuch diesen Sport zu foerdern auf der Nachwuchsebene.Und gestern spielten sie nun gegen 3 andere Schulen...und gewannen jedes Spiel,was v.a. die Kinder von der "anderen" Schule hier nur schwer wegstecken konnten,da sie in dem Glauben leben dass ihre Schule die "bessere" sei (sie denken auch dass sie die umweltfreundlichste Schule in der ganzen Stadt seien - sie wissen nur nicht,dass "unsere" auch eine permanente Oekoschule ist).Jamie kam heim nach 9 tries und 3 goals und der Trainer wollte ihn fuer den Rugbyclub haben...aber irgendwann sollte er auch schlafen und essen und all das.Viermal Fussball,Scouts UND dann noch Sonntage im Rugby?Wenn er 15 waere,vielleicht.
       Susanna hatte derweil ihren letzten Morgenkreis in der Schule und eine der Haupt-Sprechrollen in ihrem Theaterstueck ueber die Evakuierungen der Kinder im Krieg.Und das war reichlich eindrucksvoll,mit nicht viel Aufwand und nur 2 oder 3 Kostuemen.Dass "nur" die Klassen 1 bis 4 dort waren half natuerlich-weniger Unruhe im Publikum,um so eindrucksvoller war die Stimmung...

Ihre Klasse soll nun auch einen Baum pflanzen in der Schule als Erinnerung,da sie ein so beliebter Jahrgang waren (v.a. im Vergleich zur letzten 7. Klasse dort!)-und ihr eigener Erfolg stellt ihr ein Bein,da sie am selben Tag zur Preisverleihung des Councils in Motherwell ist...

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...