Friday, 30 March 2012

To do list


Suchbild - was ist das?

CalMac - Passagiere kennen diesen Anblick: Die Faehre ist "offen" und laedt Autos und dazu klappen sie den vorderen Teil der Faehre auf...hier vom Inneren der Faehre aus gesehen.
Ich war heute geschaeftig, ich habe eine Liste abzuarbeiten bevor wir wegfahren, von der Post ueber Brot und Milch bis zu jeder Menge Waesche, gewaschen, getrocknet und gebuegelt...die meiste wandert wie immer in Susannas Kommode. Dabei laesst sich heimlich still und leise allerlei zu kleine Kleidung ausraeumen und in den Container der Schule stecken oder an Nichten vererben. Ich habe gar die Decke des Treppenhauses gewischt...nein, das hat nichts mit Kehrwoche zu tun, das war noetig! 


Nach einem Abstecher in die Schule, um Jamies erstes selbstverfasstes und gebundenes Buch zu sehen (muahahahaha!) packe ich mal die Koffer: Es geht frueh los morgen.
In Kildonan habe ich das laptop nicht zur Hand - waehrend ich jede Menge Fotos machen werde, kann ich die erst hinterher aufladen. Falls ich nicht vorher noch herausfinde, wie ich mit dem Handy bloggen kann...aber das hat keinen Platz auf meiner Liste!


Gestern war ich verschollen beim Zahnarzt, nachdem ich wieder mal einen Zahn zerbroeselt habe (ich beisse auch die "Plastikplatzhalter" durch, die sie ab und an reinstecken bis zur naechsten Behandlung). Er kann es kaum glauben dass mir das so gar nichts ausmacht wenn er mit all seinem Bohrgeraet anrueckt, aber meine Zaehne sind merkwuerdig: Gezogene Zaehne tun bei mir nicht weh...Dieses Mal hat er die ganze linke Haelfte meines Gesichts betaeubt, von unter dem Kinn bis zum Auge. Eigenartiges Gefuehl, aber das hat mich nicht davon abgehalten dem Osterhasen mit den letzten Dingen auf die Spruenge zu helfen. Haeslein kann nun huepfen...

Wednesday, 28 March 2012

Zeichen und Wunder

Merkwuerdige Dinge tun sich bei den Nordlichtern. Es begann heimlich still und leise gestern Abend, als Kind Nr.1 in ihr Zimmer verschwand und eine Stunde nicht mehr gesichtet wurde. Um dann mit einem Berg Waesche (!) in der Tuer zu stehen und mich zu fragen, wo denn die Bettwaesche fuer die Kinder aufbewahrt werde...Ich habe vorsichtig beobachtet, welch merkwuerdiges neues Verhalten sich da manifestiert. Nach viel Laerm aus dem oberen Stock stand sie wieder in der Tuer, dieses Mal mit Kissen, Zudecke und Bettwaesche im Schlepptau und der Frage: "Wie geht das?" 



Sie hat ihr Bett bezogen, die Waesche tatsaechlich in die Kueche zur Maschine getragen und heute morgen auch gleich ihr Bett gemacht...und sich geaergert, dass das Bett allein eine Stunde gedauert habe und sie nicht zum Rest des Zimmers kam.?



Vorhin nun kam Kind Nr.2 aus der Schule und hechelte erstmal nach Milch zur Abkuehlung. Er warf einen Blick auf den Wohnzimmerteppich, den der halbe Garten von manns Schuhsohlen zierte (nachdem der gestern mittag ploetzlich nach draussen wanderte und die Fenster putzte (!), eine Premiere fuer ihn)...und Kind nahm wortlos den Staubsauger zur Hand und sich das Wohn-/Esszimmer vor...
Staun! Ohne obligatorisches Genoergel oder auch nur darauf hingewiesen werden zu muessen. Lang mag es uns erhalten bleiben, aber ich rechne eher damit dass das ein one-hit-wonder war...vielleicht sollten wir die Erwartung hoeher schrauben???

Tuesday, 27 March 2012

Kirschbluete


Der Sommer ist eingezogen in Schottland: Sonne, 20 Grad, wolkenlos blauer Himmel...es ist 10 Grad waermer als es sein sollte im Maerz, doch daran stoeren wir uns nicht. Es ist gut moeglich, dass dies der einzige Sommer ist, den wir hier sehen werden.


Mein Sohn hat heute Generalprobe fuer den Ostergottesdienst. Er ist Caiaphas...Am Freitagmorgen ist "showtime" fuer ihn. Aus der Schule brachte er heute einen "Award" mit fuer seine Geistergeschichte. Und die Anmeldung fuer Kilbowie Outdoor Centre in Oban Anfang September.
Susanna hat mittlerweile den "Gold-Award" ihrer Schule fuer gutes Verhalten. Das sind 110 Bonuspunkte. Sie braeuchte noch 140 fuer ein "Platinum" - das kommt mit einigen Anreizen wie der Verlosung eines ipod...was ihr gelegen kaeme.

Monday, 26 March 2012

Fruehling laesst sein blaues Band...

Der Fruehling ist eingekehrt, mit Temperaturen um die 20 Grad und Sonnenschein. Der uns scheinbar fuer die Woche erhalten bleibt. Ich hoffe natuerlich auf laenger, da die Kinder dann am Strand tollen koennten in Arran.
 Mann musste heute schon einen Schock ueberwinden als er das Auto vollgetankt hat, das wird auf der Insel nicht billiger, im Gegenteil....und mein Kind Nr.2 wurde fruehzeitig aus der Schule abgeholt, weil ihm schlecht ist, da komme ich heute nicht zu viel Vitamin D. Wochenanfang...

Oh, Kind Nr.1 kam heim und sagte dasselbe: "Mir ist uebel!" Da habe ich ihnen erstmal Huehnersuppe gekocht und nun geht es wieder...

Saturday, 24 March 2012

Fruehling?



Da, ich habe nicht uebertrieben, selbst wenn es heute schon wieder neblig ist.
Susanna ist auf dem Weg ins Kino in Stirling fuer "The Hunger Games", waehrend Jamie das erste von zwei Fussballspielen hinter sich hat. Morgen frueh ist das naechste, und Susanna verbringt den Nachmittag mit den Scouts und sammelt Abfall ein im Glen: Sonntag bei uns.
Angeblich soll es ja waermer werden als in Madrid, aber davon merken wir hier nicht viel. Bisher. Ich warte ab was Jamie tun will diesen Nachmittag, nach seiner Dusche.

Friday, 23 March 2012

Bog Standard


Da wir gestern so schoenes Wetter hatten wurde es natuerlich gleich neblig und kalt heute morgen, damit wir uns nicht etwa daran gewoehnen dass es Fruehling werden koennte. Die Bilder von etwas Moor mitten in der Zivilisation taeuschen allerdings, da nun die ersten Knospen frischen Laubs aufspringen und Forsythien, Narzissen und die ersten Baeume in Bluete stehen. Es ist nicht mehr alles braun und grau.



Ich habe beschlossen, dass wir nun Ostern haben im Haus - da uns die Woche davor "ausfaellt" muss ich mich 'ranhalten. Ich suche noch nach einem Hasen...heute sah ich einen silbernen und frage mich warum ich den stehenlassen habe...

Wednesday, 21 March 2012

Urlaubsplanung

Die haben wir gebucht fuer Ende Maerz: Die erste Osterferienwoche verbringen wir auf Arran im Haus unserer Freunde. Nachdem sie uns von dort anriefen und es uns waermstens anboten...man koennte fast meinen, sie haetten gern jemanden dort damit es nicht so lange leersteht...
Ich plane natuerlich bereits - da sie die zwei Wochen nach uns dort sind werde ich fuer die Kinder Ostereier verstecken bevor wir abreisen und fuer Mary kommt ein Osterstrauss auf den Tisch. Und einige cupcakes???


Goatfell in Brodick im April...hoffentlich ist das Wetter genauso schoen wie letztes Jahr.

Tuesday, 20 March 2012

Teens

Meine Aufgabe fuer heute war ein Geschenk zu finden fuer Susannas Freundin...sie liest nicht, scheinbar, was meine Aufgabe schwieriger macht: Buecher sind immer meine erste Wahl! Zu Weihnachten bekam sie schon einen Bildband ueber Pferde, das ist also ein no-go.

Die einzigen Tips waren "Sie mag Tiere und Suesses und Paul's Boutique." Ich wuerde nicht mal meiner eigenen Tochter ein schlichtes T-shirt fuer £ 25.- kaufen oder ein phonecover fuer £ 20.-, nur weil "P B" draufsteht! Also musste was anderes her...Keine Pferde, aber so aehnlich - und Tiere. Und ein "T" mit etwas mehr "cool-factor" ? Das ist aus der Ecke fuer fashion victims in den Zwanzigern.

Cool, man!
 Wir werden sehen ob ich komplett danebenlag...nun muessen noch Mamas Verpackungskuenste darauf losgelassen werden und nach dem Donnerstag wissen wir mehr.
Ich werde schon noch ein Buch finden, das sie "bekehrt" - wie mit Winter in der Grundschule: Susanna sagte, dass Winter nicht lese - bis ich ihr "Skullduggery Pleasant" schenkte, das konnte sie gar nicht weglegen und war in der Mittagspause schon halb durch...und fragte ihre Mutter nach den restlichen in der Reihe. Erfolg.

Sunday, 18 March 2012

Muttertag



Muttertag. Wir waren mit meiner Schwiegermutter in Stirling zum Essen. Sie dachte schon dass sie keine Karte bekaeme heute, weil ihre Tochter mit den Worten "Keine Zeit!" abgewinkt hatte...ein Glueck fuer unsere zwei mit ihren Karten und ihrem kleinen Perlenanhaenger. Ein Mittagessen bekam sie auch an einem sonnigen Tag, und Tapetenwechsel schadet auch nichts.
Susanna kam vorhin heim aus Dumfries. Sie ist geraedert, muede und saftlos nach dem Hike gestern und sie riecht wie ein geraeucherter Fisch...bisher war ihr nur ein einsilbiges "Gut." zu entlocken auf die Frage wie es war.

Dem werden wir schon noch auf den Grund gehen wenn sie mal ausgeschlafen hat. 

Friday, 16 March 2012

Forest of Ae

South West Region Scout Outdoor Centre - Craigshiels

Das ist Craigshiels im Forest of Ae in der Naehe von Dumfries.Dort fuhr Susanna heute hin mit den Scouts. Sie planen einen Hike von 3 oder 4 Stunden fuer ihr Explorer-Abzeichen morgen frueh. Heute Abend gibt es Pizza und eine DVD und am Sonntag sollen sie um 14 Uhr 30 wieder daheim abgesetzt werden. Erfahrungsgemaess wird es laenger dauern....
Was natuerlich bedeutet dass sie die Muttertagskarte heute schon unterschreiben musste.



Fuer Jamie haben wir neue Fussballstiefel gekauft und "under-armour" fuer Rugbyspieler, die ihn waermer halten soll.
Er hat morgen frueh wieder ein Spiel und mann dachte daran, danach mit ihm ins Stadion zu gehen - wenn er sich dazu aufraffen kann nach seinen Ueberstunden davor.

Monday, 12 March 2012

12 in 12

Lunches fuer die Kinder

Auf dem Weg zum Wocheneinkauf

Auf dem Heimweg

Lebenswichtig fuer Kind Nr.1 und heute in den Laeden

Essbares fuer Balkonien

Rechnungen zu bezahlen

Mittag

Kind Nr.2 daheim von der Schule

Es faengt an, unser Leben zu uebernehmen

Kind Nr.1 daheim von der Schule

mit Kopfschmerzen

Fussballerfuetterung
Mehr gibt es bei http://draussennurkaennchen.blogspot.com/

Sunday, 11 March 2012

Party

Aus dem Unlimited Kino-Magazin

Kind Nr.1 wartet auf diesen Film - "The Hunger Games", im Kino Ende Maerz. Sie liest gerade das letzte in der Trilogie, "Mockingjay". Sie ist hellauf begeistert von den Buechern, scheinbar sind sie die wuerdigen Nachfolger von "Harry Potter" und der "Twilight-Saga".
Unser geschaeftiges Wochenende ist voll in Fahrt, Susanna wurde um 9 Uhr abgeholt zum Fruehstueck, fuer den Gottesdienst der Scouts und danach zu Rebekka und Jamie wurde abgeholt fuer sein Fussballspiel, ausnahmsweise am Sonntag diese Woche. 
Gestern Abend war Susanna auf Gillyans Geburtstagsparty bis 21 Uhr 30, ihre erste Erfahrung einer "night out" an einem Samstagabend. Sie kam heim mit ringenden Ohren, weil der DJ die Musik so laut hatte und die Fuesse taten weh weil jede/r mit ihr tanzen wollte. Sie hat viele der Gaeste seit laengerer Zeit nicht mehr gesehen...Anfangs war sie sehr nervoes deswegen und hatte schon verlauten lassen dass sie gar nicht gehen wolle, v.a. da Gillyan um festliche Kleidung gebeten hatte, was natuerlich ein Partykleid ist.
Mann sagte dann auch, dass einige der Maedels schockierend angezogen waren, eher fuer den Unterwaeschekatalog als fuer einen 13. Geburtstag.

Saturday, 10 March 2012

Der Weg war umsonst


Wer kennt das Buch "Der Weg war umsonst"??? Unser neuester Eintrag ist der "bagpack" fuer Spenden von Jamies Fussballclub: 13 Uhr im Supermarkt in der Stadt, heute - wir waren dort. Als einzige...weit und breit keine anderen Fussballer in Sicht, und die Angestellten dort wussten ueberhaupt nichts davon. Wir haben gar im anderen Supermarkt nachgeschaut, aber auch dort waren keine Spieler zu finden. Falscher Tag? Falsches Ende der Stadt? Keine Ahnung, da uns niemand informiert hat...





Also gingen wir wieder heim...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...