Monday, 11 November 2013

Colours




Das Wochenende liegt hinter uns. Wir strandeten gleich zweimal im Cafe und probieren uns durch dessen neues Wintermenü durch. Es ist mittlerweile gar offiziell: Wir sind so oft dort, daß die Firma mich nun "internet-stalked" und prompt feedback zu unseren Besuchen haben will...! Vielleicht bekommt unser Barista (unsere?) Jenna dann ja eine Gehaltserhöhung! Ewig währt die Hoffnung...




Das neue Telefon ist mal ausgepackt, aber noch nicht angeschlossen. So übel finde ich es nämlich gar nicht, wenn mir nicht ständig irgendwer einen neuen Boiler, überflüssige Fenster (ich hab schon welche, vielen Dank!) oder neuerdings auch Schuldenhilfe andrehen will (ich hab auch davon keine). Und wenn sonstwer was von mir will kann ich ja die Schuld auf das Telefon schieben - sorryyyyy...Der Sohn ist ganz fasziniert von dem Gerät, das sehe so altmodisch aus: Ich sollte ihm mal eins mit einer Drehscheibe zeigen, da würde ihm vermutlich der Kopf explodieren, harhar! :)) 




Wenn der Hausrat allerdings so weitermacht, wird das ein teures Jahr! Gestern Abend hat der Fernseher beschlossen daß er die Katze nun oft genug mit einem lauten Knacksgeräusch und einem Lichtblitz erschreckt hat und gleich ganz den Geist aufgegeben. Scheinbar fand er zwei "Twilight"-DVDs direkt hintereinander unerträglich...da wird das Tochterkind eine Weile auf das zweigeteilte "Breaking Dawn" warten müssen! Sicherlich können viele ihren Schmerz nachvollziehen.




Jetzt steht also auch gleich noch ein Fernseher auf der "to-get"-Liste, nebst all des üblichen Vorweihnachts-Gedöns. Mönsch, kann der Mann sich glücklich schätzen daß die Liste zu 95% abgehakt ist! Es ist mir ohnehin ein Rätsel, wie ich jedes Jahr mit 20 zu Beschenkenden ende und er mit einer einzigen: Mir! Ich hab ja selbst Weihnachtshundekuchen im Haus, sapperlott! Und die Kinder raufen sich ohnehin jedes Mal die Haare bei dem, was er so aussucht: "Daaaad! You know she doesn't like banana chocolate!" 





Ansonsten tat das Tochterkind gestern wieder ihre "civic duty" und war bei der Scoutparade vertreten für den Gottesdienst zu Rememberance Day. Sie ist eine der Zuverlässigen, die fast immer anwesend sind bei solchen Gelegenheiten. Selbst an einem kalten Novembermorgen mit Glatteis auf den Wegen, da sehen wir über die Rückkehr der Cullens und shapeshifter hinweg - das hilft sie wieder aufzutauen.




Zum Glück hat der Hund die Würgeritis vorerst beendet, wenn er auch etwas zögerlich scheint mit seinem Fressen - so ganz 100%ig ist er nicht beisammen. Wir haben weiterhin ein Auge darauf. Seine mindestens dreimal tägliche Dosis Streusalz-Pfützenwasser ist der Verdauung wohl eher nicht förderlich. Darauf müßte mann vielleicht auch ein Auge haben...




No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...