Saturday, 28 December 2013

Last Saturday in 2013


Der Sohn hat wieder eine dicke Erkältung und schläft die meiste Zeit. Wir haben zur Zeit einen Rhythmus von "einen Tag action, einen Tag Leerlauf", und nachdem wir gestern Auntie Barbara, ihren Sohn Andrew und Freundin Bing sahen faulenzten wir heute wieder. Bing ist Philippinin, ihre Familie hat Erfahrung aus erster Hand mit dem Taifun. Hier sind gerade um die 39000 Häuser ohne Strom und einige überflutet. Die Winterstürme sind heftig dieses Jahr!


Die "alternative" Weihnachtsbotschaft des Jahres kam von einer älteren Dame in einem der stromlosen Gebiete, die Mr. C vor den Kameras zur Schnecke machte als er seine Fotogelegenheits-Platitüden von sich gab. Seiner Meinung nach sollen die Gemeinden dadurch helfen, Müllcontainer für das zerstörte Gut aufzustellen. Die Dame versicherte ihm, daß Heizung und warme Mahlzeiten mehr geschätzt würden. :))


Meinen Sohn habe ich heute nur zweimal kurz zu Gesicht bekommen. Beide Kinder bleiben dieser Tage in ihren mollig warmen neuen Pyjamas und ziehen sich gar nicht erst an. Ich flöße dem Jungen ab und an Medizin ein und dann legt er sich wieder aufs Ohr. Eine ruhige Zeit, scheinbar dringend benötigt.


So geht unser Jahr dem Ende zu...Für 2014 wurde ich bereits dazu beauftragt, meine Kürbissuppe zum Familienessen mitzubringen - es wird uns nicht langweilig werden...

1 comment:

  1. Hej Nic,
    bei uns bilde ich den Abschluß, ebenfalls im März!
    Aber dann haben wir bis zum Oktober Ruhe ;-))))
    Gite Besserung für den Junior, und Kürbissuppe mag ich auch ;-))))
    Liebe Grüße
    Manuela

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...