Friday, 31 January 2014

Zeitvertreib


Es wurde uns wieder leichter Schneeregen versprochen - ha! Nicht bei schottischem Wetter, das macht was es will! Mein Tochterkind hat Magenschmerzen und erspart mir damit in die Kälte zu müssen, deshalb vertreibe ich mir die Zeit mit mehr "heimeligen" Dingen. Wie z.B. mit diesem Stubentiger. Sie hat ihre ganz eigene Art mir mitzuteilen daß sie spielen will:


Oder mit neuen Büchern. Das am meisten gewollte ist dieses mit Strickmustern für Strümpfe. Die sahen interessant aus - kein Wunder, das sind ja auch japanische mit z.T. völlig neuen Techniken...und die Autorin strickt seit 60 Jahren und entwirft Strickmuster für Strümpfe von Beruf, da sollte das ja nicht weiter problematisch sein - *räusper*. Na, wenn ich es damit nicht lerne dann lerne ich es gar nicht mehr. Wer hat schon mal von Pediküre-Strümpfen gehört? Das sind diese hellblauen auf dem Cover...


Ist mir darum zur Zeit danach? Ich esse mich gerade durch die Sushi - Varianten und das mit Gemüse schmeckt am Besten. Lachs kommt nicht weit dahinter, aber ob es in Japan auch welches mit sweet chilli chicken gibt ist fraglich...wenigstens lebe ich gesund...damit ich mehr Kuchen essen kann! :))


Thursday, 30 January 2014

Jedem das Seine



Als ich zu Fuß unterwegs war in die Stadt wurde ich wieder naßgeregnet. Diese Gesellen finden dann vielerlei Leckerei, scheint mir - es sind ganze Scharen unterwegs im Grün.



Mir war doch mehr nach Sushi als nach Würmern!

Wednesday, 29 January 2014

Breakfast at Via's



Vor ein paar Tagen mußte ich in die Stadt um nach Glühbirnen zu suchen - gar nicht so einfach, da sie dimmbar sein sollten...Ich ging mal wieder ohne ein Frühstück los, was keine gute Idee war. So halbwegs zwischendurch begann das große Zittern, der Blutzucker war am "flatlinen". Das ist mein Warnsignal vor dem viktorianisch-"stylischen" ohnmächtig werden...*räusper*.






Diese Show muß dann doch nicht sein, schon gar nicht mit Tüten beladen, deshalb gab es ganz dekadent Frühstück im Cafe für mich. Da blieb ich sitzen bis das Gezittere sich verzittert hatte.
Das Schokoei ist ein mit Schokolade umhülltes rohes Bio-Kakao-Stückchen, das knuspert. Ohne die Hülle wäre mir das zu bitter, aber so ist es genießbar...

Tuesday, 28 January 2014

Kincardine Bridge am Firth of Forth

Auf der neuen Clackmannanshire Bridge über den Forth.

Der Forth ist ein "tidal river", er hat Ebbe und Flut durch die Nordsee.

Kincardine Bridge

Langannet Powerstation in Fife.

Langannet links, die Grangemouth Erdölraffinerie rechts.

Grangemouth

Sunday, 26 January 2014

Sunday Lunch

Regenwetter mit etwas Sonnenschein heute.



Schnee auf den Ochils.



Applepie and Cream.

Rhubarbpie and Cream.

Chocfudgecake.


Saturday, 25 January 2014

Change of Plans


Der Wetterbericht versprach uns einen scheußlichen Tag mit stürmischem Wind, Regen und Schneeregen. Das Wetter hält sich - wieder einmal - nicht so ganz daran: Ja, es ist feucht, ja, es windet ein bißchen, aber nicht mehr als normal für einen schottischen Januar. Sohn und Mann sind demnach im Fußballstadion, Tochterkind wollte einen faulen Tag haben und ich hatte an sich eine Menge Räumerei im Haus geplant bei dem Wetter.

Nicht erkennbar auf dem Foto, aber die Kaffees in den braunen Dosen heißen "Caravaggio" und "Donatello".


Ich hatte auch der Katze schon drei (!!!) Schuhschachteln entwendet und damit die Wäscheschublade organisiert, die neuen Schuhe weggeräumt für wärmere Tage, allerlei Geschenke und Zubehör zusammengesammelt und lauter solchen Kleinkram. Und dann fragte das Tochterkind nach ihrem Memoryfoamtopper für ihr Bett. Und nach Tomatensuppe. Und nach Süßkram.
Also bin ich doch stattdessen in die Stadt und habe mich dort ein Stündchen mit Einkauf "amüsiert". Das Cafe war meine Belohnung und überbrückte die Wartezeit auf den Bus...


Eine Premiere: Ein Strawberry Danish!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...