Thursday, 2 January 2014

Neujahrs - Familientreffen

Kürbissuppe für das Essen, wie bestellt!
Unser "Starter" ist schnell gemacht: Eine Zwiebel in Butter anschwitzen, etwa die gleiche Menge Kürbis und Kartoffeln würfeln und in 1 l Brühe weichkochen und dann pürieren. Einen Tl Kräutersalz und einen Tl Creme fraiche unterrühren, fertig! Meine Schwiegermutter mag diese Suppe so gern daß sie sich genügend für morgen Abend ausgeschöpft und kaltgestellt hat.










Der Mann hat eine neue Freundin -"Copper", den Retriever. Sie ist 7 Monate alt, noch nicht ausgewachsen und jetzt schon stark wie ein Ochse. Meine Schwägerin hält "Copper" in "doggy-share" mit einer befreundeten Familie. Bisher klappt dieses "gemeinsame Sorgerecht" ganz gut.


Das 3-Gänge Menü kann beginnen.

Hazel und Teale - auch Mitglieder der "Gadget-Generation".


Zwischendurch war ein Verdauungsspaziergang mit dem Hund wohltuend, auch wenn das Wetter nicht so toll ist dieser Tage - viel Regen, doch solange sich Wind und Flut nicht dazugesellen lassen wir uns davon nicht bremsen. Und was ein echter Retriever ist...sie war in jeder Pfütze! Zwei ihrer Geschwister werden zu Arbeitshunden für Fischer ausgebildet - sie schwimmen raus und holen die Netze ein. Soviel Kraft wie Copper hat kann ich mir das ohne Weiteres vorstellen.


Der Rest des Gelages.
Wir mußten uns früher verabschieden, da zu Hause noch ein Hund auf seine abendliche Runde und sein Fressen wartet. So brachen wir als erste auf, beladen mit Melone, Apple Pie und dem Rest der Suppe. Wer nun noch Hunger hat, kann sich weitere Gänge einverleiben!

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...