Sunday, 6 July 2014

In den Sandalen der Römer: Die Via Flavii oder a Walk with a View



Campsies

Solange die Sonne schien gingen wir mit dem Hund auf Entdeckung - ein Samstag im Park "auf dem Berg". Da fanden wir nicht nur jede Menge Wildblumen und Orchideen: Altes Ackergerät gibt es da auch zu bewundern...





Die neue oktagonale Moschee ist beinahe fertiggebaut. Ihr "zu Füßen" liegt Glasgow am Horizont mit den Hochhäusern, die zur Eröffnung der Commonwealth Games gesprengt werden sollten. Nach einigen hochgezogenen Augenbrauen gehen sie nun auf eine weniger spektakuläre Weise...

 Die Cathkin Braes rechts am Horizont.




Unerwarteterweise wandelten wir sogar auf den Spuren der Römer! In den "wilden Zeiten" der Antonine's Wall, mit Römern auf der einen Seite und blau bemalten Pikten auf der anderen (ich gebe keine Garantie für historische Richtigkeit!), wanderten die Sandalenträger zwischen Hecken über den Berg...Mit Lehm "gepflastert" ging das schneller und vielleicht auch sicherer.



Die "Alte Lehmstraße", die "Auld Cley Road"

Die Ochils

Die Campsies in Richtung Glasgow

Die "Kilsyth Hills"/Campsies

Ein Stück von hier entfernt steht ein unscheinbarer behauener Stein an der Via Flavii, der sich nach einigen Tests als alter römischer Weg-Altar herausgestellt hat. Mittlerweile ist er mit ein bißchen Draht eingezäunt und fristet sein Dasein in einem Neubaugebiet am Straßenrand. Den sahen wir heute nicht.


Rechts am Horizont: Goatfell auf Arran ^


Die Cathkin Braes


Die Aussicht diente auch gleich als Wetterbericht: Strömender Regen über Glasgow gab uns etwa eine halbe Stunde mit trockener Haut. Wir behielten ein Auge darauf, daß uns das Wetter nicht plötzlich umzingelte...




No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...