Saturday, 28 March 2015

Wochenend und Shigellae sonnei



Kaum ist die liebe Familie daheim und funkt dazwischen, schaffe ich mein Pensum nur mit Ach und Krach und um 2 Uhr morgens...und es ist erst Halbzeit, in 4 Tagen fängt der Kurs an und drei Tage später soll ich das magisch aus dem Hirnkästchen zaubern...bis dahin verankere ich besser all die Definitionen auf drei Sonderblättern in meinem Biofuzzi. Ich kann mir nicht vorstellen, daß meine zwei Kolleginnen ähnlich viel Zeit reinstecken - da kann ich mich natürlich auch täuschen. Und Flavio? Das ist sein tagtägliches Metier, aber in einer Fremd-sprache, die er erst im College lernt...aber dann hat er uns schonmal bewiesen, daß er viel mehr versteht als es den Anschein hat.




Wie dem auch sei, ich liege jetzt schon wieder 23 Minuten zurück im Zeitplan und muß mich so langsam beeilen. Warum fällt denn auch weiter all der Kram an? Wäsche??? Hab ich genug gewaschen in 16 Jahren! Freiwillige???
Nein, dachte ich mir. Ob das nun klappt mit dem "Test" oder nicht, es kann niemand behaupten daß ich nichts getan hätte zur Vorbereitung...da nehme ich die Überstunden und Edinburgh gerne und dann komme was wolle. :)) 
Wir sind übrigens weit entfernt von blauem Himmel heute, das Wetter ist so daß das Tochterkind nicht daran denkt, im Friedensgarten zu arbeiten...



No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...