Thursday, 14 May 2015

School business







Gestern lag ein Brief von der Schule auf der Türmatte, adressiert an die "Eltern des Tochterkindes" - natürlich schrieben sie den Namen aus. Ich sah sie an und sie sagte: "Oh nein, was hab ich nun angestellt?!" 
Sie bekommt drei Auszeichnungen und als "senior" findet die Verleihung jetzt am Abend statt. Soweit, so gut. Nur spielt da jedes Mal das Schulorchester und bei der Gelegenheit fiel ihr doch auf daß sie seit Wochen bei keinen Proben mehr war, obwohl ihnen gesagt wurde daß die weiterhin stattfinden und besucht werden sollten, trotz "study leave" und Prüfungen... 








Da wird ihre Musiklehrerin sich "freuen", wenn sie kurz vor Juni erstmals wieder ihr Gesicht sehen läßt...wenigstens verhunzt sie da potentiell die eigene Verleihung. :)) 
Nun hat sie heute erstmal zwei Englischprüfungen nacheinander. Wundern sollten die Lehrer sich darüber nicht, haben sie den Kindern doch seit Ende letzten Schuljahres vorgebetet daß sie pauken, pauken, pauken müssen dieses Jahr für all die neuen Examen, weil die viel schwerer gemacht wurden. Da es ja grundsätzlich an der "Verdummung" der Prüfungen liegt daß die Schüler bessere Ergebnisse liefern jedes Jahr...








1 comment:

  1. This comment has been removed by a blog administrator.

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...