Monday, 21 March 2016

Herzlich willkommen, Frühling




Die Fotos sind noch vom Samstag, aber das schöne Wetter hat angehalten. Am Sonntag verbrachten wir unsere Zeit mit dem Wocheneinkauf, Tochterkind abholen und arbeiten. Ja, sie ist zurück aus dem Mathe-Camp, samt Küchenspüle, und sang und lachte in ihrem Zimmer - muß gut gewesen sein...
Auch die lange Fahrt hat sie gut überstanden, aber dann war das nicht das erste Mal auf dieser Strecke. Ich muß jedes Mal über einen Parkplatz und Aussichtspunkt dort in der Nähe grinsen namens "Rest and be thankful" - mach Pause und sei dankbar. Denn der Anstieg ist ein langsamer und endloser über viele, viele Meilen... 

Die Ochils




Zwischen den Zeitspannen kam ich nicht länger an die Luft, aber das wird davon aufgewogen daß ich ab jetzt Urlaub habe: Keine "haarigen" Fliesen mehr! Ich lebe in der Hoffnung daß die Kolleginnen es in diesen zwei Wochen schaffen, den Rest zu putzen - nicht nur 2x je 5 Fliesen in einer Woche...Wie heißt es? "Die Hoffnung stirbt zuletzt"? Als "Abschied" wurde mir natürlich eine ganze Ecke davon aufgetragen - damit das getan wird??? :)) 
Ebenfalls zum "Abschied" verbrachte ich meine letzte Arbeitsstunde mit einem Notruf, einer bewußtlosen Patientin und dem Krankenwagen vor der Tür. Damit mir nicht zu wohl wird...



Am Horizont die Ochils in Clackmannanshire

Blick hinüber ins Kingdom of Fife über dem Firth of Forth


In den letzten Tagen mußten wir mehrfach die schwarze unsoziale Nachbarskatze abhängen, die uns bis an die Haustür folgt mittlerweile. Sie gibt sich ganz scheu und still und würde zuuuu gerne bei uns einziehen und ein richtiges Zuhause haben, aber sie giftet unsere Mieze jedes Mal an wenn sie sie sieht. Daß sie beim Mantafahrer ausziehen will kann ich verstehen, aber wir haben bereits eine Katze mit der sie sich nicht gerade angefreundet hat. 

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...