Friday, 6 May 2016

Here we go again


Ahhhh, the joys! In Schottland wurde gestern gewählt (der Mann ist noch nicht daheim vom Stimmenauszählen) und Tochterkind hat erstmals ihre Stimme abgegeben. Sie ging mit mir mit weil sie sich damit noch nicht auskennt und das flutschte problemlos. Was eine meiner Fragen beantwortet hat, ohne daß ich sie stellen mußte - sie hat einen ganz normalen Eintrag auf der Liste, gilt also automatisch als doppelte Staatsbürgerin (sie hat einen deutschen Pass). Denn hinter meinem Namen auf der Liste steht ein "G".
Und welche Freude das jedes Mal ist!



Wahlhelfer 1: "Oh, wir haben ein "G" !"
Wahlhelfer 2: "Was bedeutet das?" 
Liest die Liste der Erläuterungen (= Europäische Staatsbürgerin, nicht wahlberechtigt in einer UK Parliamentary general election, soll heißen die für Westminster).
Wahlhelfer 2: "Sie sind nicht wahlberechtigt!" 
Ich korrigiere ihn und weise darauf hin, daß das nur für die general election zutrifft, nicht für die schottische und daß ich seit Jahren in der schottischen wähle...
Wahlhelfer 1 rennt in den Nebenraum zu den Kolleginnen, die das seit Jahren tun und mehr Ahnung haben, während Wahlhelfer 2 gleich die Zentrale anruft.
Wahlhelfer 1: "Dieses andere Blatt sagt sie darf wählen - warum geben die uns zwei verschiedene Erklärungen?" 
(Was sie nicht taten, mann muß nur genau lesen.)
Wahlhelfer 2 murmelt derweil ins Handy: "Sie sagt sie sei wahlberechtigt für die schottischen Wahlen........ Ja?.....Okay, danke."
Große verwunderte Irritation bei beiden warum man ihnen widersprüchliche Erläuterungen gebe - was nicht wirklich der Fall ist, und ein Quentchen logisches Denken hätte auch weitergeholfen: Mein Name ist auf der Liste, mit dem Hinweis auf die europäische Staatsbürgerschaft, und sie haben mir eine Wahlkarte geschickt - die ich für die general election definitiv nicht bekomme. 



Alle Jahre wieder bricht unter den Wahlhelfern die blinde Panik aus wenn ich auftauche. Man sollte annehmen daß sie zumindest soviel über das Wahlrecht wüßten wenn sie da sitzen und damit zu tun haben den ganzen Tag!
Ich hatte das Tochterkind nach ihrer Stimmabgabe nach draußen geschickt, damit der Mann sie direkt zur Schule fahren konnte für ihr erstes Examen - sie verließ den Raum mit dem Eindruck daß mein Name nicht auf der Liste sei, denn sie hatte nur dieses "Sie sind nicht wahlberechtigt!" gehört...und der Mann kam völlig aufgebracht heim deswegen und schimpfte über Wahlhelfer 2, der seiner Meinung nach keine Ahnung habe und auch bei ihm nicht so recht gewußt hätte was er tue.
Ich bin's mittlerweile gewöhnt und stelle mich auf die Hinterbeine bis die mit jemandem sprechen, der ihr eigenes Wahlrecht kennt.
Ts!

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...