Wednesday, 21 December 2016

Endspurt



Gestern wurde das letzte Geschenk gefunden und heimgetragen, nun ist mein Teil erledigt und ich muß nur noch die schon verpackten Sachen "aufbrezeln". Das Tochterkind wünscht sich Aufwand und "besonders" dieses Jahr. Ich habe eine Wundertüte voller Bänder, Schleifen und Bastelzutaten paratstehen. Das obligatorische "Notfallgeschenk" habe ich auch in Reserve, für alle Fälle...man weiß nie wann überraschend eins gebraucht wird. 
Der Mann hat derweil selbst eingekauft: Eine Leinwand für sein Büro in der Arbeit, damit es nicht so kahl ist - das wurde ihm aufgetragen. Und ich habe mich gefreut daß er das second hand gekauft hat - reduce, reuse etc. Da bekam die Heart Foundation auch gleich noch eine Spende...



Meine Termine sind auch aufgereiht - der Hausarzt will das Ergebnis des Röntgens besprechen. Klingt ominös: Abwarten was dabei herauskommt...das erfahre ich erst am Freitag. Und humple deshalb munter bis Neujahr weiter. Bis dann bin ich Profi! 
Für heute ist uns Schneeregen aus Kanada vorhergesagt. Auch da gilt: Abwarten. Schaden würde es nichts, denn dieses Jahr war es kein richtiger Advent mit allem was so vor sich ging. Ich habe jedenfalls viel zuviel von diversen Medizinern gesehen! Nur so als Maßstab: Der Hausarzt kommentierte bislang immer daß er außer dem Mann niemanden von uns zu sehen bekomme, jahrelang. Trifft nicht mehr zu. 




Die Fotos sind von dem Hotel, in dem sich die Familie versammelte nach der Beerdigung von Auntie Flo. Case in point.

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...