Thursday, 8 December 2016

School and other matters





Ich warte nach wie vor darauf daß meine Tutorin sich meldet - ihre Woche ist nun um, sie sollte das assignment gelesen und geprüft haben und ließ sich damit ohnehin schon Zeit...aber wie das so ist bei meinem Arbeitgeber: In der Zeit kann ich dann die e-Kurse aufholen die sie mir ebenfalls um die Ohren hauen. Heute, weil ich da mal einen Vormittag "frei" habe für unbezahlte Extraarbeit. Also ist letztendlich auch der nicht frei. Wenigstens sind wir halbwegs durch unsere Termine durch für die Woche. 
Wann die Beerdigung stattfindet wissen wir inzwischen auch.






Zwei Termine heute, zwei morgen, Arbeit am Wochenende und die Schwiegermutter (wer weiß wie sie beisammen sein wird). Bislang. Und ein 16jähriger Sohn der die Ceileidh-Tanzstunden im Sportunterricht meidet wie die Pest...
Immerhin: Die Elterngespräche des Tochterkindes waren kurz und schmerzlos. Die andere Französischlehrerin (Jobshare), ihres Zeichens "Haupt" des ganzen Sprachen-Departments, hat sie in Reihe für ein weiteres "A" (=sehr gut) im Widerspruch zu Miss Guillaume, die ihr nur ein "B" zugetraut hat. Weil sie seit 3 Jahren keinen Französischunterricht mehr hatte und nun dieses Jahr ein "Higher" darin sitzt (~ Grundkurs Abitur). Sie sei bereits gleichrangig mit all den anderen Schülern, die seit vier Jahren Französisch lernen und ihre "Nat5s" darin abgelegt haben. 
Das war wohl das "B" - sie kam an dem Tag heim und war angefressen: "Was? Ein "B"??? Der werd' ich's zeigen!"







Und mein Knie, das muß nächste Woche zum Röntgen.

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...