Wednesday, 29 March 2017

Let the "Safari" begin


Nach den ersten zwei Tagen daheim und einem ausgedehnten Kampf mit dem Hochladen der Fotos (es fehlt immer noch fast die Hälfte) sind wir langsam soweit.
In meiner Abwesenheit wuchs der Sohn zu 1,80 m, der Mann brütete den Husten aus den er nun mir gegeben hat und die Tochter sagte sie sei froh daß ich mich amüsiert habe - aber sie hätte mich vermißt und mußte mich auch für die Katze vertreten, die morgens niemanden zum Behüpfen und "Treteln" hatte und endlos am Miauen war bis sie sich in mein Bett legte...



Durch Renfrewshire und Dumbartonshire an Loch Lomond entlang fuhren wir nach Argyll & Bute. Loch Long ist nur eine kurze Distanz von Loch Lomond entfernt am oberen Ende - die Wikinger landeten dereinst am Ufer von Loch Long (ein Seeloch mit Zugang zum Firth of Clyde = Salzwasser und Gezeiten) und trugen ihre Schiffe über Land zum Ufer von Loch Lomond, um die Inseln dort zu plündern.


 Loch Lomond




Der erste Blick Loch Long hinunter.


Rechts am Lochufer sind die Cabins des Forest Retreats zu sehen. Sie bieten alles an vom Champagner-Frühstück über Picknick am Loch mit einem Butler, Jacuzzi, Roomservice und allerlei Aktivitäten bis zu Spa-Treatments in der Cabin. 
Die Fotos sehen etwas anders aus als sonst, die sind durch die Scheibe eines Landrovers aufgenommen, daher die "Safari". Danach wandert ein Polarfilter auf die Wunschliste. :)) 

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...