Sunday, 30 April 2017

Really???





Hinter den Kulissen der Fotos geht es munter drunter und drüber so zwischen Arbeit, Pässen, Tierarztterminen, Krankenbesuchen und so weiter. Der Mann und ich hatten angesichts der Besch....... der Briten ("Brexit") ein Gespräch darüber welche Pässe die Kinder denn nun haben sollten: Beide? Er rief bei der Passbehörde hier an zwecks Tochterkind, ich beim Generalkonsulat zwecks Sohn. Die Staatsangehörigkeit des Sohnes sei automatisch, keinerlei Fragen - er ist der Sohn einer Deutschen. Punkt. 
Die Tochter hat hier bereits ganz automatisch alles was mit der Staatsbürgerschaft kommt, u.a. Wahlrecht am 8. Juni - nur keinen Eintrag im Standesamt, den sie für einen Pass bräuchte. Okay. Dafür solle sie ein UKF-Formular ausfüllen und an das Home Office schicken, weil der Mann und ich Dank der Bürokratie zweier Länder zum Zeitpunkt ihrer Geburt noch nicht verheiratet waren.  






Ich habe also das Formular von ihrer Webseite heruntergeladen - und ehrlich, schon der allererste Satz blieb mir im Hals stecken! 
"Ein britischer Staatsbürger zu werden ist ein lebensveränderndes Ereignis."
Ernsthaft? Ich war halb in Versuchung das für Satire zu halten, aber nein, das ist ihr Ernst! Dann schwadronieren sie über die Zeitfristen der Bestätigungsbriefe und all den Kram und am Ende steht da daß die Bearbeitung 6 Monate daure, daß sie an einer obligatorischen "Einbürgerungszeremonie" teilnehmen müsse (für die sie natürlich zu bezahlen hätte) und daß die Bearbeitungsgebühr £ 1,112.- sei.
Was???
Für einen simplen Eintrag in einem Register von dem eine britische Standesbeamtin uns vor 18 Jahren versicherte daß er unnötig sei, da sie die Staatsbürgerschaft automatisch hätte?






Ich habe das Tochterkind gefragt - und sie sagte mir wohin die Briten sich diesen Antrag schieben könnten...

Saturday, 29 April 2017

Life update





Die Fotos der letzten posts sind alle recht sonnig - tatsächlich hatten wir Schneeregen, Hagel und es ist auch saukalt zwischendurch. Das richtige Aprilwetter haben wir dann im Mai...denn gar so arg war es bisher nicht, auch wenn die Zeitungen uns hier "thundersnow" ankündigen - Donnerschnee??? Was in Gottes Namen soll nun das wieder sein? Daß die Briten vom Wetter besessen seien ist die Untertreibung des Jahrzehnts. Mit dem Wetter und ihren "cups of tea" haben sie jederzeit Material für smalltalk, das ist der Grund dafür. Ich werde regelmäßig nach dem Wetter hier im Norden gefragt, aber ehrlich: Es regnet nicht nonstop. Jedenfalls nicht dauernd. :))
Der Mann hilft derzeit seiner Partei, da es nur noch 4 Tage bis zu den Landtagswahlen sind (oder "Grafschaften", wie sie die im Generalkonsulat nennen) - und mit der General Election direkt hinterher wird das vorerst auch nicht aufhören. 
Die Krähe verkündete in Wales daß GB die Welt anführen wolle im Verhindern von Tourismus...ein weiterer Grund weshalb sie an keinen Debatten teilnehmen wird? Wer hätte gedacht daß ihre Fremdenfeindlichkeit soweit geht? :D Sie hatte natürlich prompt eine Barrage von social-media-Benutzern im Nacken die darauf hinwiesen, daß das doch bereits die berühmte britische Küche erledigt habe. Es wäre eine wahre Freude diese Kommentare zu lesen wenn man nicht gleichzeitig wüßte daß die Rentner und diehards sich nichtmal von bewiesenem Lug und Betrug davon abbringen lassen sie zu wählen. Wen scheren da die eigenen Enkel?  






15 verschiedene Polizeibezirke haben nun Unterlagen an den Crown Prosecution Service übergeben, das ist die Staatsanwaltschaft, wegen Wahlbetrugs. Und "Leave EU" (der Verein von Nigel Fromage - sorry, Farrage) wird unter die Lupe genommen weil sie Spendengelder vom selben Menschen angenommen haben der die Trump-Kampagne finanziert hat. Aus den USA. Niemand kann aus dem Ausland eine britische Wahl "kaufen" - sagt jedenfalls das Gesetz. Und da wird es interessant - die Verbindung Trump-Farrage ist älter und enger als hier je angenommen wurde, weil der D***  sich so erfolgreich als harmloser Säufer und Clown präsentiert. Wer bislang Trumps Idol war ist kein Geheimnis, und was der will ist die EU zu schwächen. Er ist auch das erklärte Idol von Farrage und im EU Parlament hat er sich über 400 Mal für ihn eingesetzt. Nachtigall...
Privat gehen nächste Woche in der Schule die Prüfungen los für einen Monat, ich habe wieder Überstunden angesammelt und Auntie Barbs wurde verlegt und hat noch eine weitere Woche im Krankenhaus vor sich. Das Tochterkind hat sich für eine Unterkunft in St. Andrews beworben und wartet darauf welches Studentenwohnheim ihr zugewiesen wird. Wir sind eingeschneit von Dokumenten und Kopien und all dem nötigen Krempel für Pässe und ich verpasse mit schöner Regelmäßigkeit die Anrufe meiner Tutorin - zwei an der Zahl, am 5. und 25. April...weil sie sooo dringend ein Treffen arrangieren will...okay, da werde ich mich wieder selbst darum kümmern müssen, wie seit dem allerersten Treffen der Fall.




Nordsee

Friday, 28 April 2017

Getting there







Der Zugang zu Antonine's Wall wurde ausgebaut und verbessert



Feuerstelle neben Picknickbänken








Die Bemühungen den Kanal in ein Naherholungsgebiet zu verwandeln sind einen Schritt weiter:
Die Treidelpfade sind nun geteert für Radfahrer, Kinderwägen und Rollstühle.

Thursday, 27 April 2017

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...