Sunday, 18 November 2012

Normalität ist überbewertet




Ein Foto aus Pitlochry von vor viiieeelen Jahren.
Kind Nr.1 war gestern ihre Weihnachtsgeschenke besorgen mit Freundin Kirsty. Und meinen Scheinen...
Kind Nr.2 nahm teil an einem Demonstrationsmarsch gegen die Schließung der örtlichen High School (in die er nichtmal gehen wird) - da schlägt wohl der Papa durch (er sammelte dereinst Spenden für die streikenden miners zu Thatchers Zeiten).
Und der Papa selbst ist krankgeschrieben daheim, mit starken Schmerzmitteln. Er liest zur Ablenkung nebenher seine Psychologie-Lehrbücher...okaaaay...: Kuchen!!!
Sein Endoskop wurde nun auch arrangiert - am Geburtstag von Kind Nr.2 ! Angeblich soll das nur 10 bis 15 Minuten dauern, aber die Wartezeiten davor etc. sind eher in Stunden zu berechnen, erfahrungsgemäß. Was tun? Geburtstag oder Krankenhaus? 
KUCHEN!!! Jetzt gleich! *seufz*


Welch ein November.
Ich werkle eben weiter vor mich hin und bringe die restlichen ausstehenden Dinge auf die Reihe: Weihnachtsgaben, katzensichere Dekorationen, die Füllung der Adventskalender, Nikoläuse, stockings usw. Wenn schon alles andere im Chaos versinkt bewahren wir wenigstens die äußere Struktur.

2 comments:

  1. Ach Nic,
    gut das wir Mütter solche Sachen immer wuppen müssen/können!
    Ich schicke dir mal einen Drücker!
    ♥lichst
    Manuela

    ReplyDelete
  2. Das klingt aber nach einer sehr deprimierten Stimmung. Aber es gibt manchmal so Zeiten, da laeuft nichts richtig. Es wird schon wieder! Gute Besserung an Deinen Mann!
    LG Nessie

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...