Wednesday, 9 December 2015

Von gelben Wetterwarnungen und dussligen Autofahrern


2. Adventswoche, zweiter von drei Geburtstagen in dieser "Saison". 
Das Sturmtief "Desmond" bescherte uns wilden Wind und viel Regen, aber im Vergleich zu Cumbria und den Borders sind wir glimpflich davongekommen - und trockenen Fußes. Die Schwingsitzbank des Nachbarn "wanderte" und kippte, einige Tonnen legten sich lieber hin und eine Familie im Hinterland hat wie bei jedem kräftigen Regen Lake Tahoe vor der Haustür (an deren Stelle würde ich den Jeep mit einem Kanu ersetzen), doch wenn ich mir Hawick ansehe - dort fehlt eine ganze Ecke einer Straße am Ufer des Teviot...und eine dusslige Autofahrerin wird nun vor Gericht gezerrt weil sie eine gesperrte Straße entlangfuhr, das Wasser ihr Auto wegspülte und sie daraus gerettet werden mußte. *Doh!!!*



Ich habe den zweiten Kuchen gebacken und bin heute früh aufgestanden, damit der Mann Geschenke auspacken konnte. Er will nicht Essen gehen, stattdessen habe ich ihm den SlowCooker angesetzt mit etwas Leckerem das rechtzeitig fertig ist wenn er von der Arbeit kommt. 
Es war auch so eine ruhige Woche bisher, bei dem Wetter bleiben wir lieber daheim im Trockenen (nichtmal der Hund will vor die Tür) und heute ist auch schon wieder Dauerregen angesagt, eine gelbe Wetterwarnung gar. Solange noch alles gen Süden läuft ist das nach ein, zwei Tagen wieder weg, aber heute trifft es auch den Central Belt und v.a. den Norden. Das "Oberflächenwasser" kommt dann auch bei uns durch auf dem Weg in den Süden...


Da hilft nur noch Winterspeck! :))

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...