Sunday, 30 August 2015

Jetzt aber! - "The real McCoy"






Auf der anderen Strassenseite vom "Signalstationhügel" der Römer geht es gerade so weiter: Die Fortsetzung von Antonine's Wall und dem John Muir Way. Ich hatte ein ähnlich "zurückhaltendes" Monument erwartet, da der Graben über zwei Jahrtausende doch einiges an Erde etc. angesammelt hat und die Rampen von den Bauern abgetragen wurden wo sie im Weg waren.






Und der Blick in eine Richtung war auch der gewohnte - aber dann...mein Schreck! Wenn das der "Urzustand" der Wall ist wundert mich nichts mehr!!! Dieser Graben hatte sogar noch eine Trockensteinmauer in der Mitte. Und wer den ausheben mußte hat sich sein Brot verdient!








Guckt mal wie's da runtergeht...das war derart steil daß der Mann mich auf dem Rückweg retten mußte - ich wäre da allen Ernstes nicht mehr heil unten angekommen! Wie die Römer das in Sandalen rauf und runter rannten ist mir schleierhaft...






Nr. 4 und 5 im Hintergrund haben wir in der "Roman Edition" abgelichtet.

Saturday, 29 August 2015

Antonine's Wall, The Roman Edition






Harebells oder Scottish Bluebells

Da ist er auch schon, der Graben...dieses Mal gehen wir auf der römischen Seite entlang.



Blick über das Kelvin Valley.


Das Heather blüht nun auf.


Die Ochils in der Ferne


Wir stehen höher über dem Graben als es aussieht, hier könnte man sich das Genick brechen.


Immer diese Barbaren!


Oben in der Bildmitte ist Auchinstarry Marina.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...