Thursday, 7 April 2016

Moving targets are harder to hit






Die Fotos sind von vorgestern denn gestern war mal nur "Haus" angesagt, nachdem der Sohn mir ein Voralpengebirge an Wäsche verehrt hat. So zwischen Maschine, Trockner und Kleiderständer lassen sich auch noch einige andere Dinge erledigen - aus dem Haus kann ich ohnehin nicht solange die laufen. Beide Teenager wären hoffnungslos überfordert wenn eine Maschine auch nur piepen würde. Wenn's schon der Mann nicht schafft die abzuschalten, trotz "Gebrauchsanweisung"...  








Das Schärfste sind dabei all diese "cold calls" von den call centres in Indien, die ich daheim entgegennehmen darf wenn ich lange genug stillstehe. Warum die sich alle englische Pseudonyme geben müssen ist mir ein Rätsel, es ist ja nicht so als ob sie ihren Akzent verbergen könnten. Heute hatte ich einen am Telefon (Stan, Brian, Peter - wie immer er sich auch nannte) für den ich mir Sehfon gewünscht hätte: "Hello, how are you today, beautiful lady?" 
Den hätte ich das Fürchten gelehrt! :D


























No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...