Saturday, 31 December 2011

Silvester



ZUTATEN
  • 500 g Weißmehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 250 ml warme Milch
  • 50 g Butter
  • 1-2 TL Salz
  • gekörntes Salz
  • 50 ml Milch
  • 1 schwach gehäufter EL Natron
ZUBEREITUNG
  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mehlmitte eine Mulde eindrücken.
  2. Die Hefe in etwas warmer Milch auflösen und in die Mulde schütten. Die in Stücke geschnittene Butter und Salz auf dem Mehlrand verteilen. Zugedeckt ca. 15 Min. ruhen lassen.
  3. Die restliche warme Milch dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in kleine Stücke teilen und nochmals zugedeckt ca. 20 Mon. ruhen lassen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad C (Umluft: 160 Grad C) vorheizen. Das Backblech fetten oder mit Backpapier auslegen.
  5. Aus den Teilstücken Brezeln formen und auf das Backblech legen.
  6. Milch in einem Kochtopf zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Schwach gehäuften EL Natron dazugeben. Natron mit dem Löffel einrühren. ACHTUNG:Die Lauge schäumt die Milch auf und soll sofort verwendet werden. Mit einem Pinsel die Brezeln gleichmäßig bestreichen.
  7. Die Brezeln mit einem scharfen Messer am dicken Teil einschneiden.
  8. Die Brezeln mit dem grobkörnigen Salz bestreuen und sofort (!!) in den vorgeheizten Backofen schieben.
  9. Auf der mittleren Schiebeleiste 15 – 20 Minuten backen.
(Laugenbrezeln, Rezept von Rahel Zoller, Foto von Xocolatl)





Silvester - wir sind wie viele Andere daheim zum Jahreswechsel und setzen uns gemuetlich zum Drei-Gaenge-Abendessen...zur Feier des Tages.


Wir haben russische Blinis mit Raeucherlachspate bestrichen als Vorspeise...Susanna hatte die meisten davon. 
Und unsere knusprigen Haehnchen-Goujons in Tortillas mit saurer Sahne und Mais und Salsa blieben auch nicht lange stehen.

Der Nachtisch ist Torte. Lecker.



Dicke Schokoladenganache mit weissen Schokosternen und Marzipanfruechten... 

Friday, 30 December 2011

Kelvingrove Gallery

Heute waren wir in der Kelvingrove Art Gallery in Glasgow und sahen uns die 'Glasgow Boys' an, eine Gruppe von Malern vom Ende des 19. Jahrhunderts.








Kelvingrove Art Gallery wurde am 2. Mai 1901 eroeffnet. Das Gebaeude wird als "Spanisches Barock" beschrieben, hauptsaechlich wegen der zwei Tuerme, die von der Kirche in Santiago de Compostela inspiriert wurden.






Die "Glasgow Boys" waren eine Gruppe von Kuenstlern, die lose zusammenarbeiteten und zwischen 1880 und 1900 eine Form des Impressionismus nach Schottland brachten. Sie malten viel in der Natur, u.a. auf Iona.




Nach der groessten Ausstellung der Glasgow Boys bislang mit ueber 100 ihrer Bilder hat Kelvingrove nun eine eigene permanente Ausstellung der Bilder, die sie in Besitz haben.
Hier ein Detail eines der Bilderrahmen.












Dieses Bild heisst "The Coming of Spring", die Ankunft des Fruehlings, und ist von EA Hornel von 1899.

Erfolg


Das (unten im Bild) ist die schwer auffindbare neue DS fuer Susanna. Die alte hat sie fallenlassen und die Reparatur waere teurer als eine gebrauchte gewesen. Da sie viele Farben nicht mag und ueberall fast nur noch die neuen 3DS-Modelle zu finden sind, musste ich am Ende eine weisse kaufen ("NICHT in weiss! Oder pink oder kiwigruen oder....") Was tun, sprach Zeus?
Die Loesung: Neue Verzierung, und ganz bewusst "teenage"...Und nun? 
"Oh, die ist viel cooler als die alte!!!"
Durchschlagender Erfolg, obwohl sie weiss ist.




Ein "Nachzuegler" kam heute auch bei uns an, vielen Dank fuer all die Leckereien, Ute & Eva. Und wie das so ist bei mir: Ich freue mich genauso ueber das schoene Papier wie ueber meine "Betthupferl"...finde ich gar nicht seltsam, ich hatte schon immer eine Vorliebe fuer schoenes Papier aller Arten.

Ist doch eine Freude fuer's Auge, oder? Vielleicht sollte ich das buegeln...



Thursday, 29 December 2011

In Town



Die Kinder wollten unbedingt sehen, welche Spiele sie finden mit all den Reichtuemern, die sie bekamen in den letzten Tagen. Ich sah vor einigen Tagen das hier im Museumsladen.
Ich war auf der Jagd nach glutenfreien Zutaten fuer das Familienessen in 2 Wochen. Ich koennte das "extra" halten, aber ich habe es lieber wenn meine Schwiegermutter mitessen kann ohne nachdenken zu muessen, deshalb sollte alles glutenfrei sein. Und dann muss ich nicht ueber "Kontamination" nachdenken...nicht dasselbe Messer verwenden wie fuer den Rest und all das...
Und weil gerade alles reduziert ist, sollten wir neue Stuehle kaufen fuer das Esszimmer. Und eine neue Kueche. Wobei die nicht nur fuer das Essen waere...


Samoa ging heute am 29.12. zu Bett und wacht morgen am 31.12. auf. Ein ganzer Tag spurlos verschwunden...daran ist nicht das "Bermuda-Dreieck" schuld, sondern die Datumslinie. Die die Samoaner verschieben dieses Jahr. Weil ihnen das besser gefaellt. Nun, da sie das selber entscheiden...

Wednesday, 28 December 2011

Zwischen den Jahren



 Wir haben scheussliches schottisches Winterwetter, Regen und stuermischen Wind, der Himmel ist grau in grau und wir sitzen im Duesteren am hellichten Tag...
Ich habe nun so lange mit Weihnachten gelebt, dass ich heute gleich einige Dinge abgehaengt habe und umdekoriere fuer den letzten Geburtstag der "Saison" und den ersten des neuen Jahres. 11 Tage noch...
Den Christbaum muss ich stehen lassen bis dahin, weil Susanna ihre Geschenke auch unter dem Baum finden will, wie ihr Bruder.


Das Motto fuer den Geburtstag sind wohl "Sterne", das hat sich so ergeben, ganz von selbst, da ueberall Sterne haengen an den Waenden in allen Farben und Groessen.



Tuesday, 27 December 2011

Familie





Dies ist laut Susanna das Geschenk, ohne das sie nicht sein koenne....weil die "cool" seien....und damit war sie gestern prompt im Schlamm! Weshalb ich die in Schwarz bestellt hatte, nicht in ihrem geliebten Lila.
Heute stand der erste Besuch bei Familie an, Auntie Barbara.



Susanna und Jamie hatten einen Baerenhunger, wir mussten sie heimbringen bevor sie Auntie Barbara aus Haus und Heim futtern...
Meine Tochter draengelte ohnehin heim fuer unsere "literarische Soiree" mit Jane Austens "Stolz und Vorurteil". Fuer die naechsten 6 Stunden...
Und dort ueberraschte John mich mit einer unerwarteten Gemuesekiste zwischen den Feiertagen. Da werden Kinder bestimmt satt werden!




Auntie Barbara hat ihre eigenen Weisen und alles gerade so wie sie es haben moechte...

Monday, 26 December 2011

2. Weihnachtsfeiertag

Ich habe noch einige Fotos von gestern.
Das Bild an der Wand ist auch eine Seidenmalerei aus China, wie unsere.



Die Festtafel... 

Lydia kam noch nicht dazu, Vorhaenge an alle Fenster zu haengen, da die die Zusammenarbeit von Gran und ihrer Freundin Veronica benoetigen...
 Jamie spielte fast die ganzen 6 Stunden ueber mit Cosmo und dieses Stueck Verpackung mag Cosmo am liebsten. Sie springt wie ein Grashuepfer danach.





Cosmo selbst. Sie ist eine stille Katze und seeehhr geduldig....Jamie und Hazel hatten einen Wettbewerb, wer sie mehr herumschleppen kann! Nur waehrend des Essens hatte sie ihre Ruhe fuer ein Nickerchen vor dem Feuer.
Hazel, Teale und Susanna.



Sunday, 25 December 2011

1. Weihnachtsfeiertag



Wir verbrachten den Morgen damit, Stockings und Geschenke auszupacken und mit einigen Dingen zu spielen, bevor wir am Nachmittag aufbrachen nach Langbank am Ufer des Clyde.
 Dort bekamen wir unser Weihnachtsessen und noch mehr Geschenke...
Und wir trafen Cosmo, das Kaetzchen. Sie ist erst ein paar Monate alt.






Saturday, 24 December 2011

Heilig Abend





Froehliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr






 Wir haben unsere Paeckchen unter dem Baum arrangiert und nun muessen die Kinder noch bis morgen frueh warten mit dem Auspacken. Die Stockings sind mittlerweile auch gefuellt.


 Nach dem Mittagessen fahren wir nach Langbank zu Lydia und nehmen die Geschenke fuer Teale und Hazel mit. Und die fuer Gran und Lydia selbst.


Die Kinder werden den Morgen ueber beschaeftigt sein...

Friday, 23 December 2011

Winterfest



Das ist das "Winterfest" im George Square in Glasgow, eine Kirmes mit einer Schlittschuhbahn. Dort fuhren wir heute hin.



Das schoene ovale Fenster beleuchtet den Eingang des Museums und ist allein schon einen Besuch wert...


 In der Gallery of Modern Art. Dies ist der "Family Create Space". Susanna sah Bastelmaterial und war Feuer und Flamme. Da habe ich mit dem grossen Spiegel experimentiert - wenn der schon um Portraits bittet ("portraits please")....


(P.S.: Fotos von mir selbst sind eine Raritaet.)






Die Weihnachtsbeleuchtung am Exchange Square rund um die Gallery of Modern Art.

Thursday, 22 December 2011

Murmeltiere

Jamie war den ganzen Tag im Schlafanzug, er hatte gar keine Lust sich anzuziehen. Es sind Ferien! Wir schliefen alle bis nach 9 Uhr 30 heute morgen.
Susanna brach um halb elf auf zu Rebekka, mit drei Tueten voller Geschenke, und bleibt bis nach dem Abendessen. Sie rief bereits an deswegen und fragte nach.

Was soll ich sagen - abgesehen von einer Stuhlreparatur, einem Trip zum Onkel Rajit-Laden fuer eine Zeitung und zu einem der Supermaerkte fuer Milch taten weder mann noch ich viel...und ja, das ist ein Stuhl neben dem Baum auf dem Boden...selbst das Abendessen war schnell und einfach, weil das eben so zum heutigen Tag passt. Wenn ich daran denke, dass viele Leute nun durch die Laeden rennen und Geschenke panikkaufen und die Lebensmittelregale leeren als ob wir vor einer Hungersnot stuenden...nein, muss ich nicht gehabt haben.

Will mal nicht schummeln: Das habe ich auch getan heute morgen, eine schnelle Karte gebastelt weil wir eine von Nachbarn bekamen und keine andere mehr uebrig ist. Die ist auch schon in deren Briefkasten.
Der Christbaum hat bisher erst die "erste Lage" dranhaengen, da fehlen noch mindestens zwei weitere, aber da finde ich ebenso wenig "Drang" dazu wie nach allem anderen im Moment. Wir sind in sowas wie Siebenschlaeferlaune, es ist Zeit zu ueberwintern..."staade" Zeit.

Wednesday, 21 December 2011

Letzter Schultag


Dieses Foto wurde um die Mittagszeit aufgenommen, bei "Tageslicht"...ohne jeden Zweifel ist es Tag-und-Nacht-Gleiche, Wintersonnwende! Dunkler kann es nur am Nord- oder Suedpol werden...
Als letzter Schultag ist es auch die letzte Gelegenheit, ohne Kinder durch die Stadt zu streifen und das tat ich heute morgen, daher diese Zusatzbeleuchtung. Damit wir am Weihnachtsmorgen nur die Feenlichter anhaben koennen...

Ich habe Mini-Christbaumkugeln besorgt, die werde ich als Geschenkanhaenger verwenden. Und zwei Blech-Santas fuer meine Nichten, zum selben Zweck.
In den naechsten Tagen muss ich dann nur noch die Schleifen und Anhaenger etc. an die Geschenke dranbinden und -haengen und den Wichteln beim Fuellen der Stockings helfen.
Und das Brot fuer meine Schwiegermutter darf ich nicht daheim vergessen vor dem Weihnachtsessen bei der Schwaegerin - sie bekommt ihr Brot aus der Apotheke auf Rezept, weil sie allergisch ist gegen Gluten.

(P.S.: Nicht jedes Foto hier ist auch ein wallpaper, nur die "amerikanischen" - falls jemand enttaeuscht ist weil sie nicht auffindbar sind...die restlichen sind von mir. Und das Eichhoernchen lebt nebenan im Baum...)

Tuesday, 20 December 2011

Kekse!

Gestern kam ein Gutschein aus dem Adventskalender: Backen.

Also haben wir zwei verschiedene Arten Teig angeruehrt und Cookies gebacken mit Toffeestueckchen. Und Mutzenmandeln mit allerlei Gewuerzen und Kakao.




Mmmmmhhh, lecker!














Gestern traf auch die in Deutschland bestellte DVD ein, ein Adventsritual mit drei Haselnuessen...das sah ich mir heute morgen erstmal an. Da kann es Weihnachten werden.

Monday, 19 December 2011

Weihnachtsfeier




Diese Leckereien sind die Schokoladen-Cupcakes mit Orangenbuttercreme und Schokostreuseln von gestern. Das kranke grosse Kind hat gerade schon angeboten, den Geschmackstest durchzufuehren...heute blieb sie mal daheim, weil sie zu muede und angeschlagen war, aber sie sagte eben schon dass sie morgen in die Schule geht. Das andere Kind hat seine Weihnachtsfeier und war nicht daheim zu halten!

9 Zuckerpinguine fuer den Geburtstagskuchen...ich werde sie doch bis Januar behalten.
In 20 Tagen haben wir unseren ersten Teenager im Haus.





Susanna uebt schon fuer Weihnachten bei Auntie Lydia.

Sunday, 18 December 2011

4. Advent



Nach soviel truebem Schottenhimmel brauche ich ein bisschen hellblau....aaahhhhh....Vierter Advent, Schokoladen-Orangen-Cupcakes werden es heute, mit Zuckerpinguinen obendrauf ? Oder behalte ich die fuer den Geburtstagskuchen meiner Tochter im Januar? Auf alle Faelle werden wir morgen die letzten Plaetzchen backen, mit Zimt, gemahlenen Nelken, Piment, Kardamom und Kakao: Mutzenmandeln, sehr weihnachtlich...

Das ist im Besucherzentrum des Falkirk Wheels, wo "Santa" auf einem Boot zuhause ist...














Dort waren wir zum Mittagessen an einem frostigen 4. Advent...



Saturday, 17 December 2011

Eine Woche noch

Die Campsies

Mehr Puderzucker fiel ueber Nacht, nicht zuviel, gerade richtig...Jamies Fussballturnier ist abgesagt (die finden im Freien statt) und Susanna bricht auf in die Statdt mit ihrer Freundin Kirsty fuer die letzten Weihnachtseinkaeufe. Fuer jemanden ihres Alters ist das alles noch neu und aufregend...fuer mich ist das "doppelt gemoppelt", da ich nun auch die Liste meiner Tochter noch erledigen "darf"...Die Schule fragt nach den naechsten Beitraegen fuer Instrumentenunterricht und Europatrip, die Rechnung fuer die Boilerwartung traf ein, die Pfadis haetten gerne Zusagen fuer Irland im Juli 2012,....

Ich wurde bereits gebeten, nach kostenloser Unterhaltung Ausschau zu halten in diesen letzten Tagen vor Weihnachten, mit der wir die Ausfluege ergaenzen koennen die "zu Buche schlagen"...eine gute Mischung waere willkommen.
Das Falkirk Wheel hat ein Winterdorf mit Rentieren und allerlei.





Jamie steht gerade auf, "Stille Nacht" singend....
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...